Das EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) ist zu erledigen , wenn dieEASA-Instrumentenbewertung - IR(A) abgelaufen ist (veraltet).

Das Erneuerungsverfahren für die EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) ist durch die Zusammenarbeit mit der EASA Flugschule ATO (Approved Training Organization) durchzuführen, die die Weiterbildung der Antragsteller gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1178/2011, Teil FCL, Abschnitt FCL.740 (b) (1):

Das EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) -Erneuerungsverfahren ist durch das AMC1 FCL.740 (b) (1) zum Teil FCL vorgeschrieben, das besagt, dass die EASA Flugschule - ATO (anerkannte Ausbildungseinrichtung) Auf der Grundlage der folgenden Kriterien:

  • Erfahrung der Bewerberin - EASA Flugschule (ATO - anerkannte Ausbildungseinrichtung) für ihre Überprüfung durch eine Auswertung der Daten im Scratchpad Flug des Piloten und ggf. Durchführung des Simulators - FSTD
  • Komplexität der Flugzeugvariante, auf der die Flugausbildung und Flugprüfung durchgeführt werden
  • Die verstrichene Zeit - seit der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) abgelaufen ist

Die Dauer der von der Flugschule vorgeschriebenen Flugausbildung, die zur Erreichung des geforderten Flugleistungsniveaus erforderlich ist, hängt davon ab, wie lange die EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) abgelaufen ist.

Die Dauer der Erneuerungsflugausbildung sollte um so länger sein, je mehr Zeit verstrichen ist, seit der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) abgelaufen ist:

In einigen Fällen kann die EASA-Flugschul-anerkannte Ausbildungseinrichtung - ATO , die EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) für eine kurze Zeitspanne (weniger als 3 Monate) abgelaufen ist, nicht beschließen, den Piloten mit der Erneuerungsflugausbildung zu verprügeln .

Bei der Eliminierung der Erneuerungsflugausbildung berücksichtigt die EASA Flugschule folgende Attribute:

  • Klasse Bewertung abgelaufen weniger als drei Monate : keine Notwendigkeit für die Erneuerung Flugausbildung und die EASA Flugschule bieten Kandidaten mit Bestätigung. Der Kandidat kann mit dem EASA Flugprüfer die EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) fortsetzen
  • Klasse abgelaufen mehr als 3 Monate, aber weniger als ein Jahr : mindestens zwei Schulungen werden von der EASA Flugschule benötigt, um für die EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) vorbereitet werden,
  • Klasse mehr als ein Jahr, aber weniger als drei Jahre abgelaufen ist: mindestens drei Schulungen werden von der Flugschule erforderlich sein, um für die EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) vorbereitet werden,
  • Klassenstufe für mehr als drei Jahre abgelaufen ist: Der Bewerber sollte die Flugausbildung erneut in Umfang und Dauer durchführen, die für die Erstausstellung der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A)

Die Flugschul-anerkannte Ausbildungseinrichtung - ATO entwickelt für den Antragsteller ein individuelles Flugtrainingsprogramm auf der Grundlage des für die Erstausstellung der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) erforderlichen Flugtrainings . Flugausbildung konzentriert sich auf Aspekte, die Flugschule - genehmigt Ausbildungseinrichtung - ATO hält für den Kandidaten geeignet.

In erster Linie konzentriert sich die Erneuerung Flugausbildung auf:

  • Präzisionsansatz (ILS)
  • Non-precision Ansatz (LOC-DME, VOR-DME, NDB, GNSS)
  • Verfahren
  • Asymmetrischer Flug (für mehrmotorige Flugzeuge - MEP(land))

EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) ist immer mit der Klassenbewertung oder der Typberechtigung des jeweiligen Flugzeugs gekoppelt . So kann die Genehmigung der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) wie folgt lauten:

  • Mehrmotoren-Kolbenflugzeuge - MEP(land)/IR
  • Einmotorige Kolbenflugzeuge - SEP(land)/IR
  • Typenbezeichnung (zB Cessna Citation C525) - C525/IR

Nach erfolgreichem Abschluss der vorgeschriebenen Erneuerungsflugausbildung stellt die Flugschule - ATO ein Zeugnis über die Fertigstellung der Flugausbildung aus.

Nach erfolgreichem Abschluss der Erneuerungsflugschulung wird der Antragsteller für die Erneuerung der EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) mit einem Instrumentenflugprüfer - IRE(A) empfohlen .

Nach Erhalt der EASA-Zulassungsprüfung (LPC) wird die EASA-Zulassung - IR(A) verlängert und vom Flugprüfer für weitere 12 Monate (1 Jahr) gebilligt .

FLUGZEUG FÜR DIE EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A)

Das für die EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) verwendete Flugzeug zur Erneuerung der Instrumentenleistung kann sowohl auf dem einmotorigen Kolben als auch auf den mehrmotorigen Kolbenflugzeugen erfolgen, abhängig von der Zulassung in der Lizenz.

Die EASA befähigungs-überprüfung Erneuerung (LPC) der EASA Instrumentenflugberechtigung IR(A) kann auf einer der folgenden Varianten durchgeführt werden:

  • Mehrmotoren-Kolbenflugzeuge - MEP(land): Diamond DA-42 Twin Star, Piper PA-44 Seminole
  • Einmotorige Kolbenflugzeuge - SEP(land): Diamond DA-40TDi Star, Cessna C-172